Arch Linux



Seit ein paar Wochen habe ich etwas (für mich) Neues ausprobiert: Eine Arch-Linux-basierte Distro, nämlich EndeavourOS.

Meine allererste Linux-Distro (die ich selbst installiert habe) ware eine Slack-Linux CD welche ich mit dazugehöriger Zeitschrift gekauft hatte. Das war ..vor langer, langer Zeit, irgendwann, in den 90-er Jahren. Danach folgten Experimente mit Suse-Linux (und kiloschweren Handbüchern) bis ich dann schließlich ein Freund auf mit Debian konfrontierte. Seither blieb ich bei Debian-basierten Linux-Distros, in letzter Zeit wechselnd zwischen Ubuntu-Mate und PopOS.

Und jetzt: EndeavourOS, derzeit Nummer 2 auf Distrowatch

Hauptgrund für den Wechsel zu von Debian/Ubuntu/PopOS zu Arch/EndeavourOS war hautpsächlich Neugierde. Ich hatte gelesen daß SteamDeck statt wie geplant Debian eine Arch-basierte Linux-version unterstützt.

Theoretisch erspare ich mir das halbjährlich 'dist-upgrade' durch ein ständiges rolling-release. Wie gut das in der Praxis funktioniern wird -und ob ich überhaut bei Arch bleibe- wird sich zeigen.

Meine ersten Eindrücke:

  • Optisch macht es keinen großen Unterschied, ich verwende immer den Mate-Desktop.

  • Unter der Haube hat sich einiges geändert, statt den gewohnten 'apt' Befehlen gibt es jetzt 'pacman' und 'yay'.

  • Das spartanische "Welcome" Menü bei Endeavour-OS ist Gold wert: unaufdringlich, und vor allem: Nützlich! Es bietet diverse Buttons an die entweder Websiten öffnen oder bestimmte Terminalbefehle direkt ausführen.

  • Druckerinstallation ist deutlich aufwendiger als bei Ubuntu/pop_OS. Liegt entweder an der standardmäßig aktiven Firewall, oder an proprietären Druckertreibern, oder an mir.

  • Bin sehr begeistert von den Community-paketen (installierbar mit yay) - vor allem Pakete die ein "git" Suffix haben und sich direkt von Git(Github..) Code herunterladen, compilieren und ein fertiges Paket basteln.

(Fortsetzung folgt hoffentlich bald)

Contents © 2022 Horst JENS - This work is licensed under a Creative Commons Attribution-ShareAlike 4.0 International License Creative Commons License.