Buchrezension: unbesungene Heldern der Open Source Bewegung



In meiner unregelmäßig erscheinenden Serie mit dem Titel:

unbesungene Helden der Open-Source-Bewegung

präsentiere ich heute:

Klaus Vormweg

Herr Klaus Vormweg ist Schöpfer des Dokucms-[http//de.wikipedia.org/wiki/Template_Engine|Templates] für Dokuwiki. Das Ergebnis sehen Sie (ja, genau, Sie!) gerade jetzt. Links von diesem Satz. Die "Menüleiste" und ihre Farbgestaltung ist möglich weil ich zuätzlich zu Dokuwiki das Dokucms-Template installiert und angepasst habe.

Meine "Eigenleistung" beim anpassen beschränkt sich darauf, links oben die Pinguin-Grafik anstatt der bei dokucms vorgegebenen Blume einzublenden und mit anderen Doukuwiki-Plugins herumzuexperimentieren (z.B. wird dieser Blog mit Hilfe eines Blog-Plugins geschrieben).

Stundenlang unbezahlt (!) für die Allgemeinheit zu programmieren ist an sich schon heldenhaft genug, doch es kommt noch besser:

Da sich das Dokucms-plugin optisch nicht ganz mit dem von mir verwendeten blog-plugin verträgt trat bisher in meinem Blog ein kleiner, unschöner Designfehler auf: Die Blogeinträge fingen nicht am oberen Seitenrand an sondern wurden soweit nach unten geschoben wie die Menüleiste links lang war.

Dieser Fehler liegt wohlgemerkt nicht an den Programmierkünsten von Herrn Vormweg sondern daran das sich das Blog-plugin (von ganz anderen Autoren) nicht ganz kompatibel mit dem Template war.

Als überzeugter Open-Source-Nutzer -der keinen Schilling für die verwendete Software gezahlt hat- könnte ich dieses Problem theoretisch selber beheben - der http//de.wikipedia.org/wiki/Sourcecode aller verwendeten Module und auch von Dokuwiki selbst ist frei. Doch in der Praxis habe ich -talentfrei, aber faul- einen noch viel bequemeren Weg gewählt und einfach eine Email an Herrn Vormweg geschreiben.((ich hätte auch an die Autoren des Blog-Plugins schreiben können)).

Wer jemals eine technische Supportanfrage an eine Firma geschrieben hat weiß was danach passiert:

  • normalerweise: gar nichts
  • wenn man Pech hat: das Problem wird abgestritten / ist für Firma nicht nachvollziehbar.
  • wenn man Glück hat: das Problem wird bestätigt.

Selbstredend gehen einer solchen Anfrage üblicherweise kostspielige zeit- und nervenraubende Telefonate mit Support-Hotlines voraus bevor man überhaupt erfährt an welche Email-Adresse man schreiben darf. Und nur wenn man Glück hat wird einem bestätigt das ein (Software)-Problem existiert. Hat dieses Problem dann damit zu tun das man zusätzlich das Produkt einer anderen Firma / Quelle benutzt so wird einem nach langem Hin- und Herüberlegen unzweifelhaft geraten - das entsprechende Produkt der anderen Firma nicht zu verwenden - sich an den Hersteller dieses anderen Produktes zu wenden ((welcher, Sie ahnen es, das Problem ignorieren, bestreiten oder bestätigen und zurückverweisen wird an die "andere" Firma...))

Herr Klaus Vormweg hingegen hat -heldenhaft, aber kostenlos- auf eine andere Art reagiert, die ich bisher nur aus Märchenbüchern für kleine Kinder (siehe Marketing) kannte:

  • Er hat das Problem einfach gelöst

(siehe Menüleiste links - sollte in gleicher Höhe beginnen wie dieser Blog-Eintrag) und mir eine entsprechende css-Datei zum austauschen geschickt.

Hut ab !

Contents © 2021 Horst JENS - This work is licensed under a Creative Commons Attribution-ShareAlike 4.0 International License Creative Commons License.