Spielend programmieren lernen

Programmierkurse für Kinder, Jugendliche und Erwachsene

User Tools

Site Tools


de:blog:2015:0526_sonderheftcdweb

Title: Sonderheft c't Web Date: 2015-05-26 16:30 Modified: 2015-05-30 18:00 Googleadsense: True Tags: review, code, learning Slug: 20150526_sonderheftcdweb Authors: Horst JENS Summary: Eine Rezension des c't Sonderheftes “Web” (2015) vom heise Verlag

Kurzlink: http://goo.gl/V3ylvl # Sonderhefbesprechung: c't Web 2015

Netterweise stehe ich anscheindend im Verteiler des Verlages heise und bekam daher auf Anfrage ein “Rezensionsexemplar” vom c't Sonderheft Web kostenlos zugeschickt. Hier meine Eindrücke als Blogposting. Wer lieber hört als liest: Eine Rezension gibt es auch im Biertaucherpodcast Folge 207, ab Minute 0:22:00.

ct Sonderheft Programmieren 2014
Bildrechte: heise.de

Das Heft mit dem Untertitiel (Web) Design / Programmierung / Management richtet sich wie von der c't Heftserie gewohnt nicht an blutige Anfänger sondern an den (sehr) interessierten IT Profi. Geboten werden im Heft ein bunter Querschnitt an Artikeln über WebDesign-, Blog- und CMS Software verschiedenster Hersteller. Außerdem beschäftigen sich Artikeln mit Versionsverwaltung (Github..), Batch-Sprachen (Grunt) Websitenautomatisiereung, CSS Optimierung und Javascript. Der Javascript Teil hat die gleichen Nerd-Karikaturen wie im ct Sonderheft programmieren und ist ebenfalls 3-teilig aufgebaut. Die Beispiele richten sich an Programmieranfänger, es werden die Konzepte der Sprache erklärt, es ist aber von Vorteil beim durcharbeiten schon Programmierkenntnisse einer anderen Sprache zu haben.

Inhaltsverzeichnis
Bildrechte: heise.de

Eher fragwürdg kommt mir das Karton-Cheatsheet auf der vorletzten Seite vor, welches zum herausnehmen und gesondert aufbewahren gedacht ist. Auf zweiseitigem Farbdruck werden dort HTML bzw CSS Befehle thematisch aufgelistet, allerdings ohne nähere Erklärung oder Anwendungsbeispielen. Dafür dass dieses Cheatsheet extra auf der Titelseite beworben wird erschließt sich mir der Sinn nicht so ganz. Es ist 2-seitig, eignet sich also nicht zum an-die-Wand-kleben (außer man kauft 2 Hefte) und zum abheften fehlt der Lochrand. Vor allem ist die Zusammenfassung der Befehle reichlich knapp und in Zeiten von online-Referenzen (die im Heft vorgestellt werden) ein bissl angestaubt.

Abgesehen vom Cheat Sheet gibt es am Sonderheft wenig zu bekritteln: Wie von c't Heften gewohnt gibt es große Vergleichstabellen wo Preise und Leistungsmerkmale verschiedener Websoftware gegenübergestellt werden und man sich schnell eine Marktübersicht verschaffen kann.

Neben kleineren Einführungsartikeln in Versionsverwaltung, Web-Photosoftware und Batch-Skriptsprachen gibt es auch Ratgeberseiten die auf spezisfische CSS-Probleme eingehen. Ein kleiner Artikel über Unterschiede der verschiedenen Creativ-Commons Lizenzen fehlt ebensowenig wie Hinweise auf gute Html-Lern-Seiten und was man dabei beachten muss, z.B. Self HTML versus Mozilla HTML Reference.

Mehrere Artiklen im Sonderheft befassen sich mit Social-Media Anbindungen, u.a. wird die erklärt was man juristisch zu beachten hat (Social-Media-Buttons datenschutzkonform nutzen).

jenseits der Free-Software-Nerd-Blase

Da ich selbst ausschließlich freie Software einsetze (z.B. Python/Pelican für diesen Blog) war ich ein wenig erstaunt wie viele zu bezahlende Web-Services / proprietäre Sofware-werkzeuge existieren für Dinge die man mit freier Software ebensogut erledigen kann (z.B. “Ablenkungsfreie Text-Editoren”).

Das c't Sonderheft Web erhebt nicht den Anspruch für freie-Software-Puristen geschrieben zu sein; ich würde mich über ein derartiges Sonderheft sehr freuen.

Fazit

Da ich mich nicht hauptberuflich mit Webdesign beschäftige hat mir das Sonderheft c't Web sehr gut gefallen: Ich bekomme einen Überblick über Software und Technolgien von denen ich zum Teil noch nie gehört habe, kann meine Javascript-Kenntnisse auffrischen, erfahre welche Webbaukästen gerade in Mode sind und darf mich daran berauschen für welche teils trivialen Web-Services Kunden bereit sind Geld hinzulegen.

Das Sonderheft Web ersetzt keinen HTML-Grundkurs; es bietet Orientierung und Übersicht über vorhandene Blog- EShop und Webbaukastensysteme und jede Menge weiterführende Artikel zu nützlichen Technologien und Services.

/var/www/horst/spielend-programmieren.at/data/pages/de/blog/2015/0526_sonderheftcdweb.txt · Last modified: 2017/10/12 09:40 (external edit)