Spielend programmieren lernen

Programmierkurse für Kinder, Jugendliche und Erwachsene

User Tools

Site Tools


de:blog:2014:0915_sonderheft

Title: Sonderheft c't Programmieren Date: 2014-09-15 15:13 Tags: review, code, learning Googleadsense: True Slug: 20140915_sonderheft Summary: Buch- bzw. Sonderheftbesprechung: c't Programmieren 2014

Programmieren lernen mit c't Sonderheft

Völlig unverhofft bekam ich eine Email vom heise Verlag mit der Frage ob ich Interesse an einem “Rezessionsexemplar” vom c't Sonderheft programmieren hätte. Das Heft kam auch ein paar Tage später per Post bei mir an, anscheinend unverbindlich.

ct Sonderheft Programmieren 2014

Nach gründlichem durchlesen kann ich sagen: Das Heft ist nicht für den unbedargten Anfänger geschrieben, sondern für den wissenshungrigen IT-Interessierten (c't Hefte sind allgemein dafür bekannt den Leser nicht zu unterfordern). Das Sonderheft ist reichlich mit Inhalt gefüllt, hauptsächlich anspruchsvolle Tutorials die (dank der beiliegenden CD mit Listings) einen guten Einstieg in Programmiersprachen bieten mit denen man sich noch nicht beschäftigt hat.

Grundlegende Programmierkenntnisse sollte man allerdings mitbringen. Am “Einsteigerfreundlichsten” ist noch der 3-teilige Java-Script Kurs. Ich habe den Kurs an einem spielend-programmieren Schüler ausprobiert. Das Ergebnis war durchwachsen, der Kurs richtet sich nicht an ein junges Publikum. Schüler mit großer Motivation bzw. Tutor im Hintergrund werden fürs Durchbeißen aber belohnt: Der Kurs bietet die Grundlagen für weitere Tutorials im Heft die das Thema Spiele-Programmierung mit Java-Script behandeln:

Ein Tutorial behandelt ein komplettes Pac-Man Spiel im Browser (per HTML5 und Javascript), ein weiteres Tutorial baut ein 3D-Pacman Spiel mit Hilfe der JavaScript Bibliothek Three.js wobei kurz Erzeugung/import von 3D Objekten aus Blender gestreift wird.

Weitere Kapitel behandeln eher allgemein das Thema Spieleprogrammierung bzw. geben Einführungen in populäre Windows-Tools zur Spieleprogrammierung, wie z.B. Unity.

Zu meinem Leidwesen hat das Heft keinen Linux- sondern eher einen Windows-Schwerpunkt (Visual Studio, Unity), erfreulicherweise gibt es aber Artikel über Android-Programmierung.

Spieleprogrammierung ist ein Schwerpunkt, aber nicht der Schwerpunkt des Sonderhefts, andere Artikel sietzten sich mit Bildschirmschonern und Grafikeffekten auseinander.

Das Thema “Profiwissen” bietet mehrere Artikel zum Thema Programmieren wie Zufallszahlenerzeugung, Assembler, Closures (in mehreren Programmiersprachen). Am besten gefallen hat mir der Artikel über genetische Algorithmen.

Inhaltsverzeichnis

Fazit

Im Gegensatz zu vielen Programmiertutorials die ausführlichst erklären was eine Schleife und was eine Variable ist, um danach mit einem Zahlenratespiel aufzuhören wird derartiges Grundwissen vom Leser des c't Sonderhefts Programmieren vorausgesetzt. Wer sich durch die Artikel durchbeisst und die beiliegende DVD / die weiterführenden Links anschaut wird mit einer kompakten Einführung an aktuelle (Javascript) Programmiertechniken belohnt.

Das Heft erhebt nicht den Anspruch alle vorhanden (Spiele)-Entwicklungstools und -Programmiersprachen in einer ÜBersicht zu vergleichen sondern greift einige Tools und Sprachen heraus und bietet zu diesen Artikel und Tutorials an.

/var/www/horst/spielend-programmieren.at/data/pages/de/blog/2014/0915_sonderheft.txt · Last modified: 2017/10/12 09:40 (external edit)